Ein Förster bei der ASFINAG? Landschaftspflege im Auftrag der Verkehrssicherheit

zuletzt aktualisiert am: 24.09.2020
Stimmt, die ASFINAG verbindet man nicht unbedingt mit dem Berufsbild eines Försters und doch gibt es so einen in unseren Reihen. Sein Name ist Programm: Rupert Gartler. Jung, dynamisch und mit einem grünen Daumen. Was genau seine Aufgaben bei uns sind, und warum Bäume für die ASFINAG sehr wohl ein Thema sind, lesen Sie hier.
imagebild baum rastplatz 1290px.jpg
9 Kommentare
Philip vor 5 Monaten

Darf herumliegendes Holz entlang der Autobahnböschung zum Eigengebrauch (Feuerschüssel,..) mitgenommen werden?

Reply
Asfinag vor 4 Monaten

Lieber Philip, danke für Ihre Frage. Leider nein, es darf kein Holz gesammelt werden. LG, Ihre ASFINAG

Reply
Martin vor 6 Monaten

Ich hätte eine generelle Frage. Autobahnauf- und Abfahrten machen ja meistens einen großen Bogen, und das innere des Bogens ist fast immer eine Wiese, und mit nichts bepflanzt. Es wird ja einen Grund dafür geben, denn das ständige mähen kostet ja Zeit und Geld. Aber wieso werden hier keine Bäume gepflanzt?

Reply
Asfinag vor 6 Monaten

Lieber Martin, danke für Ihre Frage. Die Antwort ist etwas komplexer: Ob eine Grüninsel innerhalb einer Anschlussstelle mit Bäumen und Sträuchern bepflanzt wird, hängt von mehreren Faktoren ab: - Kurvenradius bzw. Kurveneinsicht der Auf- und Abfahrt - Durchmesser der Grüninsel sowie das Einhalte der Mindestabstände bei Baumpflanzungen - die Lage der Anschlussstelle - vom Wild innerhalb der Anschlussstelle Da das Thema komplex und gleichzeitig sehr interessant ist, werden wir in einem zukünftigen Beitrag ausführlicher darauf eingehen. Wir dürfen Sie diesbezüglich daher um noch etwas Geduld bitten. Wir danken Ihnen aber jedenfalls für die Idee! LG, Ihre ASFINAG

Reply
Thomas vor 11 Monaten

Bitte setzen Sie Spitzahorn und Rotbuchen an den Böschungen an. Diese sind sehr sturmstabil und resistent

Reply
Asfinag vor 11 Monaten

Danke für Ihr Feedback! In den neuen Bepflanzungskonzepten sind regionale, resistente Arten an Rastplätzen schon eingeplant. Ob und wie wir an Böschungen bepflanzen, hängt immer auch von der Verkehrssicherheit ab.

Reply
Thomas vor 5 Monaten

Danke, und bitte nicht alle Böschungen und Anschlussstellen so radikal abholzen.

Reply
Raoul vor 11 Monaten

Toller, informativer Artikel, mit Herz und Hirn gestaltet. Es bleiben keine Fragen offen. Einzig das Bild mit den Waldzonen-Funktionen ist leider abgeschnitten.

Reply
Asfinag vor 11 Monaten

Danke Raoul! Und danke auch für den Hinweis. Wir haben das Bild jetzt angepasst, damit alles gut sichtbar ist.

Reply