„Na sauber!“ – So bereiten wir unsere Rastplätze auf die starke Reisezeit vor:

zuletzt aktualisiert am: 26.06.2020
Wer kennt das nicht? Die Fahrt in den Urlaub hat gerade erst begonnen und schon melden sich die Kinder am Rücksitz mit „Ich muss mal…“. Da ist es gut zu wissen, dass es auf unseren Autobahnen und Schnellstraßen im Durchschnitt alle acht Kilometer eine Rastanlage gibt.
ASFINAG Rastplatz Reinigung
37 Kommentare
Thomas vor 12 Tagen

Die Rastplätze sind schön, nur gehören mehr Bäume wie Spitzahorn oder Platanen gepflanzt. Kesselhof hat z. B. gar keine Bäume, ebenso Hainersdorf und Bad Blumau an der A2

Reply
David Kollenhofer vor 7 Tagen

Danke für Ihr Feedback zu unseren Rastplätzen. Ein Bepflanzungskonzept ist bei der Planung von neuen Rastanlagen fixer Bestandteil. Insbesondere, setzen wir die Bäume dort wo wir Erholungseinrichtungen haben und dort wo Schattenwurf benötigt wird. Spitzahorn ist eine heimische Baumart und steht auf unserer Liste ganz oben, er ist klimafit und sehr salzverträglich. Grundsätzlich kommen regionale Baumarten zu Anpflanzung. Auch beim Rastplatz Kesselhof, der ja gerade wegen Umbau gesperrt ist, wird bereits das Bepflanzungskonzept mit regionalen Baumarten umgesetzt.

Reply
gerhard zeppezauer fernitz mel vor 3 Monaten

habe beobachtet das die rastplätze der asfinag ,für ausländische klein lkw ,erkennbar mit schlafkabine am dach,(ehemalige ostblock kennzeiechen) für ihre speditionstätigkei als warte position für aufträge benutzen ,die ihnen österreichische firmen und speditionen per handy zukommen lassen. diese fahrzeuge ,obwohl verboten, parken dort mehrere tage. jetzt wo der coronavirus uns sehr in mitleidenschaft gezogen hat gehört das ganze durch polizei und finanzpolizei schärfer kontrolliert. da es ja lt. WKO auch teilweise nicht erlaubt ist .(gewisse eu gesetze sind hier anzuwenden.) nicht nur auf asfinag plätzen sonder auch im stadt gebiet bei hofer spar mc.donalds od. anderen parklplätzen wurden die fahrzeuge gesehen. dies klein lkw lenker verrichten dann auch ihre notdurft öffendlich. von waschen und hygene keine spur. viele dieser fahrzeuge stehen dann auch auf österr. hoheitsgebiet und warten darauf das ihr heimatland sie wieder einreisen läßt. das geht sehr langsam da die dortigen behörden angst haben sie könnten den virus einschleppen.die schon? und wir ? wir sollten alle anweisungen der pollitiker folgeleisten ? irgendetwas stimmt da nicht. habe mir das nicht nur aus langeweile von der seele geschrieben möchte alle behörden 8und zuständigen politeker bitten ninsichtlich was tun mit freundlichen grüßen gerhard zeppezauer fernitz bei graz. geb. graz 19.10.1945 mail : zepp-lkt@gmx.at bin jederzeit bereit( per mail) sollten unklarheiten sein, darauf antwort zu geben. bin durch meine firma natürlich asfinag kunde 7 fahrzeuge vielleicht besteht von ihnen aus eine mögichkeit , dieses schreiben an kl. zeitung (hr.patterer) oder polizei und finanzpolizei weiterzuleiten.

Reply
Asfinag vor 3 Monaten

Unsere Rastplätze sind öffentliche Plätze, hier darf jeder parken und rasten auch ausländische Lkw. Campieren ist verboten und wir stehen auch immer im engen Zusammenhang mit den Behörden und machen diesbezüglich auch Schwerpunktkontrollen.

Reply
Andras vor 3 Monaten

Guten Tag, bitte gehen Sie mit die Arbeitgeber für Autobahnen Toilette Reinigung! Habe Interesse als Mitarbeiter! Vielen Dank!

Reply
Asfinag vor 3 Monaten

Guten Tag. Bitte schicken Sie ihre Anfrage an internet-feedback@asfinag.at gerne schicken wir Ihnen die Kontakte zu. Liebe Grüße, Ihre ASFINAG

Reply
Elfi Stummer vor 4 Monaten

Sehr saubere Toiletten und Parkplätze auf der ganzen Südbahnstrecke🎎 Die Asfinag Anlagen sind alle TOP. Gratulation Da macht man gerne Rast

Reply
Asfinag vor 3 Monaten

Danke für das liebe Lob. Freut uns sehr!

Reply
Brigitte Schelbaum vor 10 Monaten

Nach 3 Wochen in Deutschland träumen wir von den sauberen Asfinag Parkplätzen und vor allem Toiletten! Danke!

Reply
Asfinag vor 10 Monaten

Danke für das nette Lob, freut uns sehr!

Reply
Dipl.-Ing. Peter Steckler vor 10 Monaten

Bei der Heimreise vom letzten Urlaub (Do, 22.8.2019) hatten auf zwei der von uns üblicherweise als tadellos wahrgenommenen Rastplätze negative Wahrnehmungen: - Auf dem Herren-WC des Rastplatzes "Enns Süd" war kurioserweise nur eine der drei Kabinen außen mit dem üblichen grün-rot-Sichtfenster an der Sperrvorrichtung versehen, die beiden anderen wirkten zunächst "dauerhaft versperrt", weil außen nur ein "Knopf mit Schlitz" sichtbar war. Ein wenig Herumprobieren an diesem Verschluss ergab, dass beide (peinlicherweise besetzten!) Kabinen sich von außen leicht öffnen ließen! So eine von außen zu öffnende Sperrvorrichtung, an der auch der Besetzt-Zustand nur durch Rütteln an der Tür erkennbar ist (der Schlitz stand bei geschlossenem Zustand senkrecht, was auch jeder Logik widerspricht!), habe ich noch nie an einer öffentl. Toilette gesehen, da wurden wohl falsche Beschläge montiert! - Beim Rastplatz "Kesselhof" war die Damentoilette verdreckt, in einer Kabine funktionierte die Spülung nicht richtig! Mit besten Grüßen (Tel. 0676/5569762)

Reply
Asfinag vor 10 Monaten

Sehr geehrter Herr Steckler. Lieben Dank für ihr Feedback. Wir bedauern, dass sie beim Rastplatz Kesselhof eine verdreckte Damentoilette vorgefunden haben, nach Prüfung unserer Aufzeichnungen wurden die Reinigungen durch unseren Dienstleister ordnungsgemäß erbracht. Leider passiert es immer wieder, dass bereits nach erfolgter Reinigung auf Grund des hohen Besucherandrangs und des Verhalten einiger Gäste es zu der von Ihnen geschilderten sehr unangenehmen Situation kommt. Die defekte Spülung wird selbstverständlich repariert. Weiters haben sich die zuständigen Kollegen der Autobahnmeisterei die Sperrvorrichtungen an den Türen am Rastplatz Enns Süd angesehen. Hier wurde nichts falsch montiert. Der "Knopf mit Schlitz" ist eine gängige Sperrvorrichtung. Durch den Bolzen (versperrt oder nicht) ist von außen erkennbar ob die Türe versperrt ist oder nicht. Auch sind die Türen bei versperrtem Zustand von außen nicht zu öffnen. In Ihrem Fall dürften die Personen in der Kabine schlichtweg einfach vergessen haben ihre Türe zu versperren. Liebe Grüße, Ihre ASFINAG

Reply
Dipl.-Ing. Peter Steckler vor 10 Monaten

Danke für Ihre prompte Rückmeldung! Alle Ihre Behauptungen zu den Sperrvorrichtungen sind aber schlicht falsch, da sollten Sie sich persönlich besser informieren!!! 1) Natürlich waren die Kabinen von den Benutzern versperrt! Ich war peinlich berührt, als sich die Kabinen dennoch bei leichtem Bewegen der Bolzen öffnen ließen! 2) Ich kann mich nicht erinnern, je so eine Sperrvorrichtung z.B. auf einer Autobahntoilette gesehen zu haben, "üblich" sind sie also auch international mit Sicherheit nicht!! 3) Wie schon erwähnt, müsste der Schlitz logischerweise wie z.B. bei einer Straßenbahnampel querstehen, wenn geschlossen. Das Gegenteil ist bei "Enns Süd" der Fall! 4) Ich habe so eine Kabine dann auch selbst benutzt und konnte am ständigen Rütteln an der (versperrten) Tür schnell erkennen, dass von außen der Besetzt-Zustand eben - im Gegensatz zu den seit Jahrzehnten üblichen Rot-Grün-Sichtfenstern - nicht optisch wahrnehmbar ist! "Glücklicherweise" hat zu diesem Zeitpunkt niemand versucht, den Bolzen zu bewegen, so wie ich zuvor ... Mit besten Grüßen. Bei noch immer bestehenden Unklarheiten rufen Sie mich bitte an: 0676/5569762

Reply
David Kollenhofer vor 10 Monaten

Sehr geehrter Herr Steckler, vielen Dank für das ausführliche telefonische Gespräch und Ihre genaue Schilderung der aufgetretenen Probleme. Wir bedauern die Situation und teilen Ihren Standpunkt, dass von außen klar erkennbar sein sollte, ob eine Toilette besetzt ist oder nicht. Wir werden kurzfristig die Beschläge tauschen, damit der Schlitz quersteht, wenn geschlossen ist. Langfristig werden wir auch dort auf Sperrvorrichtungen umstellen welche in Rot-Grün unseren Kunden signalisieren, ob die Kabine frei ist oder nicht. Ein Problem an der Funktionalität der Sperrvorrichtung haben wir nicht festgestellt. Eine etwaige Funktionsstörung zum Zeitpunkt Ihres Besuches bedauern wir, wenn das der Fall war sollte diese spätestens mit dem Wechsel der Beschläge in Rot-Grün-Signale nicht mehr auftreten. Freundliche Grüße, David Kollenhofer

Reply
Anna Frei vor 10 Monaten

Wir besuchen des Öfteren Graz und fahren dafür aus der Schweiz quer durch Österreich. Gerne möchten auch wir, ein Lob für die Sauberkeit und Ihr En­ga­ge­ment aussprechen. Die Raststätten sind stets sauber und einladend. An dieser Stelle ein Kompliment an die Asfinag! Einen Kritikpunkt müssen wir jedoch trotzdem aufführen: Es fällt uns immer mehr auf, dass sich langsam richtige Kaugummiteppiche bilden, was sehr schade ist. Vielleicht können Sie auch dagegen was unternehmen. Schöne Grüsse aus der Schweiz

Reply
Asfinag vor 10 Monaten

Liebe Anna Frei, danke für die netten Worte, wir bemühen uns sehr unsere Rastplätze sauber und einladend zu gestalten und zu erhalten. Ihren Hinweis bezüglich der "Kaugummi-Teppiche" nehmen wir gerne auf. LG, Ihre ASFINAG

Reply
Herta Gruber vor 10 Monaten

Liebes Asfinag Team! Danke für die tollen Rastplätze, meistens sind diese sehr sauber, der Kaffee schmeckt bestens und die Ruhezonen sind sehr gut gestaltet und auch kinderfreundlich. Wir freuen uns schon immer, wenn wir aus dem Ausland, besonders aber aus Deutschland, kommen und hier in Österreich die Asfinag Rastplätze aufsuchen können. mit lieben Grüßen

Reply
Asfinag vor 10 Monaten

Liebe Herta Gruber, vielen Dank für diese positive Rückmeldung. Es freut uns sehr, dass Sie Ihre Pausen auf unseren Rastplätzen genießen können.

Reply
alpay nazilli vor 11 Monaten

hallo, ich finde es sehr schön und sauber, die parkpätzen, und habe eine bitte, ich bin eine muslim, und wenn möglich eine gemeinsame gebetsraum wäre nicht schlecht, eine gebetsraum auch für andere gläubige personen werden zufrieden sein, mfg,

Reply
Asfinag vor 11 Monaten

Danke für Ihr Lob. Schön, dass Ihnen unsere Rastplätze gefallen.

Reply
Falk Niederdraeing vor 11 Monaten

Österreichische Rastplatz sind mit die Saubersten. Zum Beispiel kein Vergleich zu Deutschland

Reply
Asfinag vor 11 Monaten

Danke für das nette Lob. Freut uns sehr!

Reply
Su. Du. vor 1 Jahr

Vorab ein großes Lob an die Teams die die Parkplätze, trotz der hohen Besucherzahl, in Schuss halten. Da gibt es sicherlich einiges zu tun, damit unsere Rast freundlich und sauber gestaltet wird. Die Videoüberwachung ist natürlich für jeden ein Sicherheitsaspekt den man nicht missen möchte. Trotzdem habe ich einen argen Punkt bei dem ich leicht getroffen werden kann: und das ist "mieser Kaffee" - bin sichtlich enttäuscht von der Lesitung der café+co-Automaten auf der Raststation Herzogberg (Fahrtrichtung Klagenfurt) - oder es betrifft sowieso die allgemeine Wartung aller Automaten: Hygienischen Zustand der Mischbehälter im inneren usw. Jedenfalls war der Kaffee geschmacklich eine wahre Atombombe - im negativen Sinn.

Reply
Asfinag vor 1 Jahr

Lieben Dank für das nette Lob. Ja es gibt gerade zur jetzigen Zeit sehr viel zu tun um unsere Rastplätze so sauber wie möglich zu halten. Was den Kaffee betrifft: Wir haben Ihr Feedback schon bei Café+Co platziert und auch um eine Reinigung der Automaten gebeten. Liebe Grüße und danke für Ihr Feedback, Ihre ASFINAG

Reply
Asfinag vor 1 Jahr

Liebe Su.Du. wir haben schon eine Rückmeldung von Café+Co bekommen. Sie sind natürlich permanent bestrebt an unseren Rastplätzen einwandfreie Produkte anzubieten. Trotz kontinuierlicher Servicetätigkeiten (in der Hauptreisezeit auch am Wochenende) ist eine Störung an den Geräten leider nicht immer auszuschließen. Sie haben sich die Automaten am Rastplatz Herzogberg sofort angesehen und die Kombination aus hoher Luftfeuchtigkeit und einem Absaugschlauch, der sich gelöst hatte, hat das Getränk, so wie sie es bekommen haben verursacht. Das Problem wurde behoben. Bitte schreiben sie an Café+Co mit Angabe ihrer Bankverbindung und die Nennung des eingeworfenen Betrags. Sie bekommen selbstverständlich das Geld zurück.

Reply
Su. Du. vor 11 Monaten

Sehr geehrte Asfinag-Team, es geht nicht um ein paar Euros, es geht hier um Sauberkeit und Qualität von Produkten die zum menschlichen Verzehr gedacht sind: ich betreibe selbst in meinem Geschäft einen Kaffeeautomat, der frisch den Kaffee mahlt (Bohnenkaffe ist natürlich um einiges besser als dieser Instantkaffee) und von mir gewartet wird . Deshalb kenne ich das Innenleben von Kaffeeautomaten recht gut. Das ist geschmacklich eine andere Liga - hat beinahe Kaffeehaus-Qualität. Cafe+Co soll sich das zu Herzen nehmen, das ist mir Entschädigung genug: das Geld sollen SIe für Testkaffee´s verwenden die der Automaten-Techniker trinken muss bevor er den Automat reinigt: evtl. bringt ihn das dazu häufiger zu kommen :) schöne Grüße

Reply
Thomas L. vor 1 Jahr

Wir haben die ASFINAG Rastplätze immer fast ausnahmslos sehr sauber vorgefunden. Wir sind viel in Deutschland unterwegs und können vergleichen...

Reply
Asfinag vor 1 Jahr

Lieber Thomas L., das hören und lesen wir natürlich gerne. Ihnen weiterhin eine gute Fahrt durch Österreich! LG, Ihre ASFINAG

Reply
Martina K. vor 1 Jahr

War am Mittwoch ( 26.12 ) Mittag in Rastplatz Ornding da war ein junger Mitarbeiter sehr verständnisvoll zu einen älterten Herren mit einer Gehbehinderung und hielt das Behinderten WC offen. Ohne das der Herr einen Schlüssel dafür besitze.. Wc sehr sauber, kaffeeautomat vergießt das kaffee...

Reply
Asfinag vor 1 Jahr

Liebe Martina K., herzlichen Dank. Wir werden Ihr Lob gerne an die zuständige Autobahnmeistrei weiterleiten :). Ihre ASFINAG

Reply
Hannah vor 1 Jahr

Rastplatz Amstetten 12.30 , Damentoilette übelster Uringeruch, man vermeidet einzuatmen, geschweige denn irgendwas anzufassen.... Zahle gerne ein paar Cent für saubere Toiletten...

Reply
David Kollenhofer vor 1 Jahr

Neben unseren regelmäßigen Kontrollen haben wir auf Grund Ihrer Nachricht den Rastplatz Amstetten noch Freitag am frühen Nachmittag durch unsere Mitarbeiter überprüft. Die Reinigungen wurden regelmäßig durchgeführt. Es tut uns leid, wenn auf Grund der Hitze und des hohen Besucherandrangs es zu der von Ihnen geschilderten unangenehmen Situation gekommen ist.

Reply
David Kollenhofer vor 2 Jahren

Wir haben die Situation beim Parkplatz Ried an der A10 überprüft und bedauern, dass Sie eine verschmutzte Anlage und kein Toilettenpapier vorgefunden haben. Nach Rücksprache mit unserem Dienstleister wurde der Parkplatz gestern mehrmals in regelmäßigen Abständen gereinigt. Wir bedanken uns für Ihre Meldung und haben daraufhin eine neuerliche Schulung des Personals durchgeführt.

Reply
H.K vor 2 Jahren

Rastplatz (PP Ried) Fuhr Rastplatz an Mitarbeiterin bestätigte gerade Reinigung . . total angekackt..kein Toilettpapier....widerlich!!! Lt.Zeit 15h. Gerti !!!Tauernautobahn

Reply
H.K vor 2 Jahren

Rastplatz (PP Ried) Fuhr Rastplatz an Mitarbeiterin bestätigte gerade Reinigung . . total angekackt..kein Toilettpapier....widerlich!!! Lt.Zeit 15h. Gerti !!!Tauernautobahn

Reply
Dr.a.herrlein vor 2 Jahren

Ihre wcanlagen auf der A2 in der Steiermarkwaren sowohl bei der Hinfahrt nach Italien als auch bei der Rückfahrt eine k a t a s t op h e. Zeit ca 14uhr : schmutzigst, stinkend einfach grauslich!

Reply
David Kollenhofer vor 2 Jahren

Danke für Ihre Information. Leider haben auch wir dies am letzten Wochenende festgestellt, sofort die Intervalle überprüft und für den Sommerreiseverkehr nochmals verdichtet.

Reply