Irrtümer zum ASFINAG Winterdienst – wir klären auf

zuletzt aktualisiert am: 13.11.2019
Über soziale Netzwerke wie Facebook und Co. verbreiten sich alle Jahre wieder einige Irrtümer rund um unseren Winterdienst. Die einen meinen, keine Spur davon zu sehen, die anderen fühlen sich nahezu verfolgt. Wie sehen die Fakten aber wirklich aus? Heute nehmen wir uns also einmal eine Räumung der besonderen Art vor und räumen nicht nur mit dem Schnee, sondern auch mit dem einen oder anderen Vorurteil auf.
Winterdienst.jpg
38 Kommentare
Ein enttäuschter Zwangskunde vor 2 Wochen

Bitte schreibt Mal einen Artikel "hinter den Kulissen" über den Ablauf eurer Bußgeldverarbeitung. Muss drei Mal Ersatzmaut wegen einer defekten Vignette zahlen. Ich bekomme jetzt fast alle zwei Wochen eine Rechnung. Der Delikt Zeitpunkt lag immer vor drei bis vier Monaten. Natürlich habe ich gleich nach dem feststellen, dass nach eurer Auslegung die Vignette angeblich defekt ist, eine neue gekauft. Trotzdem bekomme ich jetzt alle 3 Wochen eine Rechnung für die gleiche Sache. Schuld darn bin einerseits ich - andererseits ganz klar Ihr schuld. Bekomme ich die erste Rechnung sofort (binnen 2 Wochen nach dem Delikt) dann, brauchst das alles nicht mehr. Moderne und seriöse Unternehmen stellen eine fristgerechte Zustellung von Rechnungen sicher. Deshalb möchte ich mal in einem Artikel lesen, was den bei der Asfinag 3-4 Monate braucht, um eine Rechnung zu versenden. Leider seid Ihr in meinen Augen durch so etwas einfach nur unseriös und wollt den Kunden melken.

Reply
Max vor 2 Wochen

Da würde mich auch die Antwort darauf interessieren...

Reply
Asfinag vor 2 Wochen

Lieber "Zwangskunde", wir zwingen niemanden die Autobahn zu nutzen. Wenn Sie das aber wollen, dann brauchen Sie eine gültige Vignette. Ganz grundsätzlich werden in einem Monat maximal drei Ersatzmautforderungen für ein Kennzeichen versendet. Wenn Sie, wie geschildert, die defekte Vignette sofort getauscht haben, kann es theoretisch nicht sein, dass Sie immer noch Ersatzmautforderungen erhalten. Wenn Sie aus irgendeinem Grund dennoch mehr als drei Strafen innerhalb eines Montas bekommen haben, melden Sie sich bitte bei unserem Service Center unter info@asfinag.at. Ein Blogbeitrag zu diesem Thema ist aber definitiv ein spannender Gedanke, den wir uns merken. LG, Ihre ASFINAG

Reply
Franz vor 10 Monaten

Guten Tag, ich befuhr gestern dem 26. Januar die A13 Richtung Innsbruck mit starkem Samstags Rückreise Verkehr und habe leider in diesem Streckenabschnitt vom Brenner bis Innsbruck kein Schneeräumungsfahrzeug der Asfinag gesichtet, bei erheblich verschneiter Fahrbahn, vlt war ich genau in der Zeitspanne von 90 bis 120 Minuten wie Asfinag beschreibt! Nach meiner Meinung Salzstreu würde ich den Einsatz des Salzes ein bisschen erhöhen, weil die Sicherheit - Körperverletzung der Personen vor geht und jedes einzelne Todesopfer eines zu viel ist und die Umwelt nachher kommt, verstehe das dieses Thema Umwelt nicht einfach für Sie ist, für eine so geschätzte gut funktionierende Firma Asfinag ist! Einen besonders großen Dank an alle Mitarbeiter der Firma, für den professionellen Einsatz! Mit freundlichen Grüßen euer Kunde Franz aus Bozen

Reply
Asfinag vor 10 Monaten

Lieber Franz, danke für Ihre netten Worte! Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Winterdienst sind stets bemüht, alle Straßen frei von Schnee und Eis zu halten. Wie viel Salz letzten Endes zum Einsatz kommt, wird auf Basis ausführlicher Testreihen festgelegt. Dabei wird sowohl auf die Sicherheit der Verkehrsteilnehmenden als auch auf die Umwelt geachtet, denn beides ist wichtig. LG, Ihre ASFINAG

Reply
Karl-Johann Moser vor 10 Monaten

Sehr geehrte Frau Moser Ich bin nahezu in ganz Europa mit dem Lkw unterwegs, mit Ausnahme der "Ostblockstaaten" funktioniert auch die Schneeräumung in Österreich am schlechtesten, insbesonders auf den Teilstrecken wie Oberwang/Thalgau auf der A1, Alland auf der A21, Spital am Pynrn auf der A9 und dem Schoberpass auf der selbigen Autobahn, das ist seit Jahren Fakt!!! Wie kann es denn jedes Jahr sein, dass auf den höchstgelegenen Autobahnen in EUROPA dies nicht funktioniert, und das, obwohl man im 21.Jahrhundert mit vielen technischen Hilfsmittel zurückgreifen kann. Bei den deutschen Nachbarn sind extra Leute nur für diverse Brennpunkte eingesetz(Irschenberg, Hengersberg, etc.), siehe da, es funktioniert Es ist für Österreich eine Schande, solche Bedingungen vorfinden zu müssen, insbesonders da es sich um das Durchzugsland Nr.1 in EUROPA herrscht! Ganz nebenbei, ich fühle mich nicht von der ASFINAG verfolgt, habe sonst keine schlechten Erfahrungen gemacht! Was positives aber dennoch zum Schluss: die österreichischen Autobahnen und alle Strassen im Allgemeinen sind bis auf wenige Teilstücke in einem sehr guten Zustand, sehr sauber was die Beseitigung des Mülls als auch die Pflege neben den Strassen anbelangt, lediglich die Parkplätze sind im Besonderen bei der Reinigung der Toilettanlagen meist in einem eher guten Zustand! Es ist mir bewusst, das deren Aufsicht/Reinigung eine Reinigungsfirma(Saubermacher und dergleichen) macht, aber es reicht eben nicht, einmal am Tag einen Parkplatz zu reinigen, der von 100ten Kraftfahrern/Touristen besucht werden, schon allein beim "Papier" klappt das überhaupt nicht! Das wollte ich schon des längeren einmal gesagt haben MfG Karl-Johann Moser Berufskraftfahrer eines österreichischen Familienbetriebes mit mehr als 300 Fahrzeugen

Reply
Silvia Moser vor 10 Monaten

Lieber Herr Moser, es tut uns leid, dass Sie diese Meinung über unseren Winterdienst haben. Wenn es schneit, sind unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Volleinsatz unterwegs. Sprich sie fahren durchgängig im Schichtbetrieb. Alle 90 bis 120 Minuten kreuzt unsere Flotte den selben Punkt. (Gesetzlich vorgeschrieben sind 3 Stunden.) Wenn es stark schneit, kann sich in dieser Zeit natürlich wieder Schnee auf der Fahrbahn sammeln. Auf der A 21, der steilsten Autobahn Europas, haben wir innovative Winterdienst Lkw wie z.B. den "Fire Strom" im Einsatz. Bleiben Fahrzeuge hängen, sprühen wir mit dem Fire Storm heiße Sole direkt unter das Fahrzeug. Die Sole schmilzt den Schneebelag, so dass die Reifen – sofern es Winterreifen sind – wieder greifen und der Lkw weiterfahren kann. Hier können Sie mehr darüber lesen: https://blog.asfinag.at/technik-innovation/innovationen-im-winterdienst/ Auch zum Thema Rasten und unseren Putztrupps, die wie sie richtig wissen, an Reinigungsfirmen ausgelagert sind, gibt es einen Artikel in unserem Blog. Sauberkeit auf unseren Rastplätzen hat für uns, neben Sicherheit, oberste Priorität. Die Putztrupps kommen mehrmals täglich vorbei. Leider kann es natürlich trotzdem passieren, dass vor einem jemand auf der Toilette war, der diese nicht so sauber hinterlassen hat. Gerade im Sommer ist das eine unserer Herausforderungen. Lesen Sie mehr dazu hier: https://blog.asfinag.at/auf-der-autobahn/asfinag-rastplaetze-im-sommer/ Für Ihr Lob bezüglich dem Zustand und Sauberkeit unserer Autobahnen und Schnellstraßen bedanke ich mich herzlich. Liebe Grüße, Silvia Moser

Reply
Ferdl vor 10 Monaten

Einfach mal ein DANKE für die Arbeit, die IHR leistet !!!!

Reply
Asfinag vor 10 Monaten

Danke, das freut uns sehr :)

Reply
LKW Fahrer Jürgen vor 10 Monaten

Der Job ist sicher hart , aber gerade heute hat es mich sehr geärgert warum ist von Rosenheim bis Walserberg alles geräumt und Salznass und ab Walserberg bis Ausfahrt Eugendorf wieder Matsch und Schneefahrbahn , und am Vortag das selbe , Rosenheim bis Kiefersfelden schön zu befahren , ab Kiefersfelden bis Ihn. wieder Matsch und Schneefahrbahn , und jedes mal denke ich mir das gibt es doch nicht , entweder haben wir ein anderes Salz oder die Wege des Räumfahrzeug in Österreich sind erheblich weiter als die in Deutschland , aber lt. Artikel machen haben wir das gleiche

Reply
Asfinag vor 10 Monaten

Ja so ist es, wir haben das gleiche Salz und die gleichen/ähnlichen Fahrzeuge. Aber wie beschrieben, diese Situation kann sich auch ganz schnell umdrehen, da wir auch ähnliche Umlaufzeiten haben.

Reply
Chrotopterus vor 10 Monaten

Die Gründung der ASFINAG gehört zu den wirklichen Erfolgsgeschichten in Österreich. Wenn ich (mit etwas Schaudern) an die Autobahnen der Vergangenheit zurück denke und den heutigen Stand der Ausbaus (moderne große Rastplätze, in meinem 300km-Bereich fast durchwegs getrennte Tunnels für beide Fahrrichtungen, das Mautsystem, die Fahrbahnoberflächen) vergleiche, bin ich froh über die Entwicklung. Und als typischer Wochenendpendler auch über den IMGO wirklich gut funktionierenden Winterdienst - DANKE ! Nebenbei bemerkt habe ich einige Jahre in den USA gelebt - und so schön die breiten, vielspurigen Autobahnen dort im Sommer sind, so schlimm sind sie im Winter - in den entlegenden Winkeln oft über Tage und hunderte Kilometer völlig ungeräumt...

Reply
Asfinag vor 10 Monaten

Lieber Chrotopterus, ja im Vergleich zu früher hat sich der Winterdienst auf den Autobahnen und Schnellstraßen enorm gewandelt. Wir setzen auf neue Streu- und Fahrzeugtechnologien und sind immer bestrebt Neues auszuprobieren. Mehr dazu hier: https://blog.asfinag.at/technik-innovation/innovationen-im-winterdienst/ Liebe Grüße, Ihre ASFINAG

Reply
Christoph vor 10 Monaten

Ich finde die widi Mitarbeiter machen einen tollen Job ich hoffe nur das die Sparmaßnahmen bei der asfinag nicht zur lasten der Mitarbeiter und der Verkehrsteilnehmer zur Last fallen

Reply
Asfinag vor 10 Monaten

Danke für das nette Lob :).

Reply
Ferron Daniel vor 10 Monaten

Gruss von der Strassenmeisterei der Stadt Luxemburg.

Reply
Asfinag vor 10 Monaten

Danke! Viele Grüße zurück nach Luxemburg.

Reply
Pfeiffer Walter vor 11 Monaten

Ich danke Ihnen für Ihren unermüdlichen Einsatz auf den Autobahnen für unsere Sicherheit. Danke. Ich wünsche Ihnen ein frohes gesegnetes Weihnachtsfest und viel Glück und Gesundheit im Jahr 2019.

Reply
Asfinag vor 11 Monaten

DANKE :) Ebenso ein gutes 2019 und eine sicher Fahrt.

Reply
Resch Emmerich vor 11 Monaten

Die Digitale Vignette mit Erlagschein zu bezahlen ist das möglich?

Reply
Asfinag vor 11 Monaten

Nein, sie können zwischen Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung wählen. Liebe Grüße, Ihre ASFINAG

Reply
Matthias Ritz vor 11 Monaten

Vielen Dank für die immer gut " betreuten " Strassen . Einen Grund zu Klagen habe ich nicht . Weiter so .... :-)

Reply
Asfinag vor 11 Monaten

Danke für das Lob :)

Reply
eggenberger leopold vor 11 Monaten

ich weiss wie es ist bin selbst mit salz gefahren 20 jahre auf der B8 ihr seid sehr brav jungs weiter so

Reply
Asfinag vor 11 Monaten

Danke, geben wir gerne weiter!

Reply
Peifer Volker vor 11 Monaten

Ich als Busfahrer bin sehr froh mit den fleißigen Jungs. Sie sind Tag und Nacht, Sonn und Feiertage im Einsatz bei Wind und Wetter. Ein Lob und Dankeschön an alle die den Winterdienst machen.

Reply
Asfinag vor 11 Monaten

Danke! Ebenfalls alles Gute und eine sichere Fahrt.

Reply
Manfred Schmitz vor 11 Monaten

Hier bleibt mir nur ein ganz dickes Lob an die auszusprechen die ständig für uns unterwegs sind, sodass der Autofahrer immer eine sehr gepflegte (das auch im Winter) und saubere Autobahn sowie Bundesstraße vorfindet. Durch diese Räum- und Pflegedienste wird das Unfallrisiko drastisch gesenkt. Nochmals großen Dank an die Damen und Herren der Autobahnmeistereien.

Reply
Asfinag vor 11 Monaten

Den Dank geben wir gerne an unsere Autobahnmeistereien weiter :)

Reply
Margot Gebauer vor 11 Monaten

Eigentlich sollte das ohnehin normal sein. Allen MitarbeiterInnen wünsche ich ein schönes Fest und ein knitterfreies 2019.

Reply
Asfinag vor 11 Monaten

Lieben Dank!

Reply
Josef Maximilian Rosensteiner vor 11 Monaten

Ich bin seit Jänner 1963 auf unseren Straßen und Autobahnen unterwegs.Hatte nie einen Grund zur Klage, im Gegenteil. Ich bewundere immer die Professionalität sowie die enormen Leistungen unserer Straßendienste! Auch fühle ich mich im Internet durch die ASFINAG sehr gut betreut.

Reply
Asfinag vor 11 Monaten

Lieber Josef Maximilian Rosensteiner. Danke für das schöne Lob, es freut uns, auch dass sie den Internet Auftritt loben, wir geben uns sehr viel Mühe unsere Kundinnen und Kunden bestmöglich zu betreuen. LG Ihre ASFINAG

Reply
Alois Weber vor 11 Monaten

Danke für die Aufklärung. Man muss Dummheit mit Fakten bekämpfen, die möglichst prägnant und kurz sind. Denn die Dummen können nicht mehr als 3 Sätze lesen - wenn überhaupt. Egal ob Deutschland oder Österreich, die Straßenmeistereien sind überall Spitze. Ist schon eine echte Herausforderung, in den Alpenregionen die Autobahnen schwarz zu halten. Danke dafür! (hätte ich selbst nicht besser schreiben können!)

Reply
Asfinag vor 11 Monaten

Lieber Alois Weber, danke für ihr Lob und Verständnis. Wir klären immer gerne auf. Viele, die nicht täglich mit dem Winterdienst zu tun haben, sehen so die Dinge dann mit anderen Augen und das ist uns wichtig. LG, Ihre ASFINAG

Reply
Joe Mulligan vor 11 Monaten

Danke für die Aufklärung. Man muss Dummheit mit Fakten bekämpfen, die möglichst prägnant und kurz sind. Denn die Dummen können nicht mehr als 3 Sätze lesen - wenn überhaupt.

Reply
Thomas krainer vor 1 Jahr

Gestern haben sie in der Steiermark geschlafen

Reply
Stefan vor 1 Jahr

Egal ob Deutschland oder Österreich, die Straßenmeistereien sind überall Spitze. Ist schon eine echte Herausforderung, in den Alpenregionen die Autobahnen schwarz zu halten. Danke dafür!

Reply