E-Mobility auf Österreichs Autobahnen und Schnellstraßen

zuletzt aktualisiert am: 07.11.2019
Die Elektromobilität kommt in Fahrt! Aber was kann ein Autobahnbetreiber wie die ASFINAG tun, um diese Entwicklung zu unterstützen? Und was wurde bereits auf den österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen getan? Auf diese Fragen wollen wir in diesem Artikel eingehen.
Da Pettnau 025 Online
6 Kommentare
Ein betrogener Kunde vor 3 Tagen

Bitte schreibt Mal einen Artikel "hinter den Kulissen" über den Ablauf eurer Bußgeldverarbeitung. Muss drei Mal Ersatzmaut wegen einer defekten Vignette zahlen. Ich bekomme jetzt fast alle zwei Wochen eine Rechnung. Der Delikt Zeitpunkt lag immer vor drei bis vier Monaten. Natürlich habe ich gleich nach dem feststellen, dass nach eurer Auslegung die Vignette angeblich defekt ist, eine neue gekauft. Trotzdem bekomme ich jetzt alle 3 Wochen eine Rechnung für die gleiche Sache. Schuld darn bin einerseits ich - andererseits ganz klar Ihr schuld. Bekomme ich die erste Rechnung sofort (binnen 2 Wochen nach dem Delikt) dann, brauchst das alles nicht mehr. Moderne und seriöse Unternehmen stellen eine fristgerechte Zustellung von Rechnungen sicher. Deshalb möchte ich mal in einem Artikel lesen, was den bei der Asfinag 3-4 Monate braucht, um eine Rechnung zu versenden. Leider seid Ihr in meinen Augen durch so etwas einfach nur unseriös und wollt den Kunden melken.

Reply
Ein betrogener Kunde vor 3 Tagen

Bitte schreibt Mal einen Artikel "hinter den Kulissen" über den Ablauf eurer Bußgeldverarbeitung. Muss drei Mal Ersatzmaut wegen einer defekten Vignette zahlen. Ich bekomme jetzt fast alle zwei Wochen eine Rechnung. Der Delikt Zeitpunkt lag immer vor drei bis vier Monaten. Natürlich habe ich gleich nach dem feststellen, dass nach eurer Auslegung die Vignette angeblich defekt ist, eine neue gekauft. Trotzdem bekomme ich jetzt alle 3 Wochen eine Rechnung für die gleiche Sache. Schuld darn bin einerseits ich - andererseits ganz klar Ihr schuld. Bekomme ich die erste Rechnung sofort (binnen 2 Wochen nach dem Delikt) dann, brauchst das alles nicht mehr. Moderne und seriöse Unternehmen stellen eine fristgerechte Zustellung von Rechnungen sicher. Deshalb möchte ich mal in einem Artikel lesen, was den bei der Asfinag 3-4 Monate braucht, um eine Rechnung zu versenden. Leider seid Ihr in meinen Augen durch so etwas einfach nur unseriös und wollt den Kunden melken.

Reply
Klaus Höllbacher vor 11 Tagen

Sehr geehrte Damen und Herren der Asfinag! Ich hoffe die oben gegebenen Versprechen entsprechen auch der Realität. Bisher konnte ich leider nur feststellen, dass die Versorgung mit Ladestationen an den Autobahnen gegenüber den Nachbarländern mehr als dürftig, um nicht zu sagen zum schämen war. Die Vielzahl an unterschiedlichen Betreibern, nicht betriebsbereiten Stationen, Bezahlsystemen die nicht funktionieren sind nicht endenwollend. Oftmals müsste ich ohne Ladung zur nächsten und übernächsten Station fahren und hoffen, dass eine Ladestation frei und funktionstüchtig ist. Warum überlegen sie nicht einmal ganz normale Steckdosen an den Raststationen ohne Betreiber zu errichten. Auf eigene Kosten mit Asfinag Zugangssystem. Keine 22kw, einfach mit 3,7 KW, für den Notfall und für einen Kaffe zwischendurch? Mit der Hoffnung auf bessere Versorgung Klaus Höllbacher

Reply
Bernhard Hintermayer vor 8 Tagen

Sehr geehrter Herr Höllbacher, danke für Ihr Feedback. Die Entwicklung des Ladestellennetzes an den Autobahnen und Schnellstraßen hat in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Wie in meinem Artikel beschrieben, kommen nächstes Jahr zu den derzeit 27 Stationen noch weitere 4 Stationen dazu. Somit ist eine gute Abdeckung gegeben. Wenn Sie negative Erfahrungen gemacht haben, dann würde ich Sie bitten, dies direkt dem jeweiligen Betreiber mitzuteilen, denn diese sind für den Betrieb verantwortlich. Sie können aber gerne auch uns konkrete Probleme mitteilen (über unser Service-Center, tel:080040012400), die wir dann an den Betreiber weiterleiten. Die von Ihnen gewünschten Anschlüsse mit niedriger Leistung eignen sich für den Betrieb zu Hause oder am Arbeitsort, aber nicht auf Raststationen, wo man möglichst rasch laden und weiterfahren möchte. Weiterhin gute Fahrt, Bernhard Hintermayer

Reply
Stefan KOPEINIG vor 12 Tagen

Sehr geehrter Herr Hintermayer, liebe Asfinag, als langjähriger Autobahn-Vielfahrer und E-Mobilist seit 2013, kann ich Ihr Engagement nur außerordentlich loben. Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag für uns Elektroautofahrer, die wir auf die Möglichkeit zum (schnellen) Laden entlang unserer schönen Autobahnen, angewiesen sind. Da ich selbst beruflich mit der E-Mobilität und dem Thema Ladeinfrastruktur, wenn auch in kleinerem gewerblichen Rahmen, verbunden bin, sind mir die Herausforderungen, Technik und Wirtschaftlichkeit, aber auch Darstellbarkeit, durchaus bewusst und ich finde es sehr toll, dass sich die ASFINAG auch regionale Partner (DACH Raum), zur Umsetzung dieser Aufgabe, mit ins Boot geholt hat. Ich wünsche Ihnen daher weiterhin viel Erfolg bei der Verdichtung unserer österreichweiten Ladeinfrastruktur, sowie eine gute Fahrt und gutes Gelingen. Elektrische Grüße aus Graz, Ihr Stefan KOPEINIG www.cag-solutions.com | www.nic-e.shop

Reply
Bernhard Hintermayer vor 8 Tagen

Sehr geehrter Herr Kopeinig, vielen Dank für Ihre anerkennenden Worte. Wir werden weiterhin am Thema dranbleiben und die E-Mobilität unterstützen. Beste Grüße, Bernhard Hintermayer

Reply