Unser Service für Sie: Das Ombuds-Team für Baustellen

zuletzt aktualisiert am: 14.11.2018
Stau, Schmutz, Lärm, Staub und Zeitverlust aufgrund großer Baustellen – all das bedeutet Stress für alle Autofahrenden auf unserem Straßennetz. Und genau hier kommen wir von der Ombudsstelle zum Zug. Über eine eigene Telefonnummer und E-Mail Adresse stehen wir den Anrainenden und Verkehrsteilnehmenden Rede und Antwort - oft auch auf kritische Fragen.
Titelbild Ombudsstelle
8 Kommentare
Künstler karl vor 5 Tagen

gute tag frau staubmann, die asfinag schneidet neben der autobahn die bäume radikal weg!!!!! warum???? in anderen ländern werden bäume gepflanzt und hier in österreich schneidet die asfinag die bäume nieder. es sollte jedem klar sein wie wichtig ein baum ist! der asfinag ist das anscheinend nicht bewusst ? ! ich ersuche sie um eine vernünftige antwort. danke! künstler 0699 16453488 k.kuenstler@gmail.com

Reply
Asfinag vor 4 Tagen

Lieber Künstler Karl, es gibt viele Gründe, warum Bäume entfernt werden müssen. Eine pauschale Antwort ist nicht möglich zumal Sie nicht genau geschrieben haben, wo sie das Abholzen von Bäumen bemerkt haben. Wir werden Ihre Nachricht intern weiterleiten. Eine Kollegin bzw. Kollege wird sich bei Ihnen melden. LG, Ihre ASFINAG

Reply
Eusebius Hintermoser vor 2 Wochen

Ich habe am 04.03. auf 080040012400 angerufen und wollte den Namen und die Telefonnummer des Verantwortlichen haben, welcher für die Einrichtung der Baustelle auf der Pack in Richtung Graz verantwortlich ist. Mir wurde am Telefon von so einem armseligen Praktikanten gesagt, ich werde von dem Verantwortlichen zurückgerufen. Seit über 36 Stunden ist dahingehend nichts passiert! Wenn ich so arbeiten würde, wäre ich schon längst (berechtigsterweise ) hinausgeworfen worden. Aber anscheinend glauben manche ihrer Mitarbeiter, sie wären Beamte und bekommen ihr Geld vom Staat dafür, dass sie inkompetent sind und nicht einmal dazu stehen, dass sie absolut keine Ahnung haben, was sie tun. Daher ersuche ich EINDRINGLICHST darum, mir den Namen der für o.g. Baustelle verantwortlichen Diletanten zu nennen, um dafür zu sorgen, dass dieses Subjekt nie wieder die Möglichkeit hat, so eine potentiell gefährliche Situation zu verursachen. Ich bin ehrlich gespannt, was bei der ASFINAG wichtiger ist: Sicherheit für die Kunden oder schützen der eigenen Mitarbeiter, auch wenn diese grob Fahrlässig gehandelt haben. Sollte ich wider erwarten eine aussagekräftige Antwort mit dem Namen des Verantwortlichen erhalten, würde mich dies positiv überraschen. Falls nicht, behalte ich mir weitere Schritte im Sinne der Sicherheit vor.

Reply
Asfinag vor 13 Tagen

Lieber Eusebius Hintermoser, oje, da dürfte etwas schief gelaufen sein. Das tut uns leid! Bitte schreiben Sie direkt an unser Ombudsteam unter ombudsmann@asfinag.at und geben Sie in der E-Mail Ihre Telefonnummer an. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Ombudsteam werden sich dann umgehend bei Ihnen melden und den Sachverhalt gemeinsam mit Ihnen klären. Danke und freundliche Grüße, Ihre ASFINAG

Reply
christian bartl vor 5 Monaten

Sehr geehrte Fr. Staubmann, eine Tagesbaustelle von Hartberg bis Bad Waltersdorf für 2 Fahrzeuge, welche Mäharbeiten durchführen entbehrt meiner Meinung nach jeder Grundlage hier die Autobahn 10 km einspurig zu führen. Etwas mehr Fingerspitzengefühl seitens der Autobahnmeistereien wäre toll!!!!! Danke

Reply
Asfinag vor 5 Monaten

Lieber Herr Bartl, Danke für ihr Feedback. Wir haben mit dem Autobahnmeister gesprochen. Die längste Stelle der Tagesbaustelle reichte von Hartberg bis Bad Waltersdorf. Quasi von einer Anschlussstelle zur nächsten Anschlussstelle. Das hat folgenden Grund: Das Mähgerät (welches sich entgegen der Fahrtrichtung bewegt) ist sehr breit und man kann damit auch nicht einfach so auf der Autobahn wenden. Liebe Grüße, Ihre ASFINAG

Reply
Chromy Patrizia vor 10 Monaten

Sehr geehrte Frau Staubmann, darf ich sie bitte Fragen warum die letzten Wochen im Laabergtunnel A2 von Graz kommend, jeden Tag Stau angezeigt wird obwohl dann keiner ist. Und jeden Tag dadurch Stau bis Traiskirchen entsteht...... Beobachte das seit Wochen, vielleicht könnte man diese Anzeigen etwas anders steuern und das Wien Fahren von einer Strecke 40 km nicht jeden Tag 2 Stunden dauert. Vielen Dank! Freundliche Grüße Patrizia Chromy

Reply
Asfinag vor 9 Monaten

Liebe Patrizia Chromy. Die erwähnte „Stauschaltungen“ sind Automatikprogramme und aktivieren sich bei einer besonderen Verkehrssituation. Werden an einem Standort hohe Verkehrsbelastungen gemessen, werden automatische Geschwindigkeitsschaltungen ausgeführt. Auslöser dafür kann beispielsweise eine größere Ansammlung von dicht aufeinander fahrenden Fahrzeugen (= "Fahrzeugpulk") sein. Das heißt, einige Kilometer vor Ihnen fahren mehrere Fahrzeuge (dich hintereinander) bei einem Sensor vorbei und das System erkennt einen sich anbahnenden Stau. Die Schaltungen wirken daher präventiv, um übermäßige Pulkbildungen zu verhindern und helfen mit, bestehende Pulks zu entflechten. Liebe Grüße, Ihre ASFINAG

Reply