Fahrtauglichkeit: Wann Sie sich nicht hinter das Lenkrad setzen sollten

zuletzt aktualisiert am: 09.10.2020
Wir alle haben vor der Fahrprüfung eine ärztliche Führerscheinuntersuchung gemacht, die unsere Fahrtauglichkeit bestätigt. Das bedeutet allerdings nicht, dass sich dieser Zustand nicht ändern kann – zumindest für einen kurzen Zeitraum: ein gebrochener Arm, eine Erkältung oder seelische Belastungen können unsere Fahrtauglichkeit beeinträchtigen. Alkohol und Drogen ebenfalls. Leider wird über manche dieser Punkte viel zu selten gesprochen. Das möchten wir ändern. Was Lenkerinnen und Lenker beachten sollten, bevor Sie ins Fahrzeug steigen, darum soll es in diesem Beitrag gehen.
Fahrtauglichkeit Lenkrad Verkehrssicherheit Navi
0 Kommentare