Gegen „schwarze Schafe“ - Schwerverkehr unter der Lupe

zuletzt aktualisiert am: 14.11.2018
Seit 1. Juli 2015 führen wir beim Schwerverkehr die sogenannte „technische Unterwegskontrolle“ (TUK) durch – immer in bewährter Zusammenarbeit mit der Polizei. Dabei checken Kollegen mit mobilen Prüfzügen die Fahrtüchtigkeit der Lkw. Die bisherigen Kontrollergebnisse haben gezeigt, dass die technischen Unterwegskontrollen ein wichtiger Teil für die Sicherheit auf Österreichs Straßen sind.
ASFINAG Prüfzug
4 Kommentare
J.Deutscher vor 1 Monat

Sehr gut, ich finde das sollte in jedem Land praktiziert werden. Weiter so.

Reply
Asfinag vor 1 Monat

Danke! Machen wir :).

Reply
Wolfgang Freimuth vor 1 Monat

Habe selbst immer wieder im Fernverkehr ausgeholfen und das bis ins 71. Lebensjahr und befürworte diese Kontrollen in vollem Umfang. Dem angestellten Fahrer sind sie in jedem Fall eine Hilfe. Denn nicht jeder Unternehmer reagiert sofort auf die Mängelhinweise seiner Mitarbeiter. Deshalb sind im Sinne einer sicheren Strasse und zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, diese Kontrolle sehr notwendig.

Reply
Asfinag vor 1 Monat

Danke für Ihr interessantes Feedback. Das freut uns sehr. Liebe Grüße, Ihre ASFINAG

Reply