Zwei neue Donaubrücken für mehr Sicherheit und weniger Stau: Ausbau der Voestbrücke Linz

zuletzt aktualisiert am: 21.03.2018
Die Linzer Voestbrücke wird oft als das verkehrliche Herz von Linz bezeichnet. Jeden Tag überqueren etwa 100.000 Fahrzeuge die Donau über die rund 40 Jahre alte Brücke. Zwei neue Brücken links und rechts der bestehenden Brücke, die so genannten Bypässe, sorgen ab März 2020 für mehr Leistungsfähigkeit, Verkehrssicherheit und weniger Stau.
Voestbruecke bei Nacht.jpg
8 Kommentare
H. Korner vor 3 Tagen

Guten Tag, Wenn es Ihre Zeit mal erlaubt, bitte ich um eine kurze Antwort: Wann etwa ist geplant, dass die Pfeiler der neuen Brücke errichtet werden? Und wann, die Stahlbrücken selbst?

Reply
Martin Pöcheim vor 3 Tagen

Guten Tag! Die ersten Arbeiten für die neuen Brücken selbst wurden bereits gestartet. Auf der Linzer Seite laufen aktuelle die Betonarbeiten für die Errichtung der Brückenwiderlager. Die Pfeiler (Pylone) der Brücke werden ab ca. Ende Mai errichtet, beginnend mit den Fundamenten der beiden Strompfeiler in der Donau. Ab ca. August werden dann die ersten Stahlteile der Brücke selbst montiert. Freundliche Grüße, Martin Pöcheim

Reply
hans hoffelner vor 7 Tagen

guten tag sg hr pöcheim ! ich habe schon pläne lt dem asfinag plan nr A7/LSWLP/BP/3845F lärmschutzwand/sprit-und überketterungsschutz rampe 8 knoten urfahr sind in diesem plan lärmschutzwände mit nur 2 meter höhe eingezeichnet und eine absenkung dieser auf 1 meter höhe und auf einer länge von 63,4m+10m+49,5m = 122,9 meter meine frage ich finde das die 2 meter höhe nicht ausreichend ist ! und eine absenkung in diesem bereich mich nur wundert ! 1 meter höhe ist kein lärmschutz die lärmsituation und kfz frequenz spricht eher für richtigen lärmschutz anstatt kosmetik wände bogenförmige lärmschutzwände wie tauernautobahn (zb zederhaus zb eben ) wären hier dringend notwendig sollte das argument für niedrige lärmschutzwände und die absenkung auf 1 meter die stadtbelüftungszone vom norden her sein würde ich sogar mit den gebogenen elementen aerodynamisch einen vorteil sehen hingegen mit den 2 meter bzw 1 meter varianten dadurch wenig lärmschutz und eine ungünstige verwirbelung entsehen kann bitte um ihre anwort danke gruß hans hoffelner

Reply
Hans Hoffelner vor 1 Monat

Hallo sg d & h Ich bin mir sicher es kommt endlich eine lärmschutzmassnahme auch nach dem umspannwerk und die alten lärmschutzwände Vor dem umspannwerk würde sich ebenfalls anbieten bei einem invest von 170 mio gleich mit zu machen bzw erneuern Weiters bin ich mir sicher es wird so wie an div stellen der tauernautobahn gemacht bogenförmige lärmschutzüberbauten Ps dort sind orte weiter weg von der autobahn als wir urfahraner anwohner Und auf grund der kolportierten verkehrsfrequenz vöest brücke liegt demzufolge der lärmpegel auch dadurch noch höher Gruss hans hoffelner

Reply
Martin Pöcheim vor 4 Wochen

Sehr geehrter Herr Hoffelner! Vielen Dank für Ihr Interesse am Projekt und Ihren Kommentar. Die ASFINAG finanziert sich ausschließlich durch ihre Kundinnen und Kunden, d.h. über die Einnahmen aus Lkw-Maut und Vignette. Kein Cent aus dem öffentlichen Budget fließt in unsere Projekte. Mit diesem Geld gehen wir sorgsam um. Auch bei einem 170-Mio-Euro-Projekt wird jeder einzelne Euro nur dann eingesetzt, wenn dies vor dem Hintergrund von österreichweit einheitlichen Regelungen möglich ist. Im Bereich der neu gebauten Anlagen in Urfahr werden von der Ausfahrt Urfahr bis zur Donau neue Lärmschutzwände errichtet. Gekrümmte Wände kommen hier nicht zum Einsatz. Die angesprochene Situation an der Tauern Autobahn, zB im engen inneralpinen Zederhaustal, ist nicht mit jener in Urfahr vergleichbar. Hier ist nicht alleine die die Verkehrsfrequenz relevant, sondern zB auch der Beitrag anderer Lärmquellen zur Gesamtsituation (von denen es in Linz sehr viele gibt). Freundliche Grüße, Martin Pöcheim

Reply
hans hoffelner vor 3 Wochen

sg hr pöcheim danke für ihre antwort zwischen den wohnhäusern sonnbergerstrasse und ihrer autobahnanlage urfahr ist nur eine wiese (swingolfanlage) und die macht keinen lärm natürlich gibts da noch die freistädter str. die am abend und in der nacht aber auch keinen lärm erzeugt den lärm der autobahn hört man bis in die räume der häuser der lärm im garten ist sicher.schon gefährlich. ich lade sie daher ein auf einen kaffee auf unserer überdachten terasse bei westwind und regen ein wahnsinn ! gibts für dieses umbauprojekt ein lärmgutachten? kann ich mir die umbaupläne ansehen? danke mfg hans hoffelner IV tel 0699 135 135 03

Reply
Kaiser Klaus vor 1 Monat

Informativ.Danke. Es ist nur gut, daß bei dieser Brücke keine Landes-und Stadtpolitiker mitreden. Hoffe ich zumindest.

Reply
mike wolf vor 1 Monat

auffallend, wie höchst professionell sämtliche bauarbeiten bisher auf der a 7 in linz ablaufen ! ein zahnrad greift reibungslos in das andere und die große motivation aller vor ort arbeitenden menschen ist spürbar ! auch die bevölkerung nimmt als "zuseher" vor ort, regen anteil am geschehen, mit überwiegend positiven feedbacks...

Reply
Um Ihnen das bestmögliche Service zu bieten, nutzen wir Cookies. Dazu gehören unter anderem die Speicherung der Spracheinstellung, sowie etwaiger Webcam-Favoriten. Außerdem werden Daten zur Optimierung unserer Webseite erhoben und zu statistischen Zwecken ausgewertet, weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ok“, um der Nutzung von Cookies zuzustimmen und diesen Hinweis dauerhaft auszublenden. Datenschutzerklärung.. Datenschutzerklärung..